Kategorie: Angestellte

Die Türken vor Wien? Die Österreicher vor Gayrut!

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Österreicher die Angebote des Dattel-Großhandels der Beduinen (DGB) mit großer Freude angenommen. Sultan und Haremswächter haben daher die Gelegenheit genutzt, Gespräche geführt und die Alpenrepublik eingeladen, eine offizielle Delegation in die Oase zu senden.

Wir freuen uns, dass dieses Angebot genutzt wurde. Der Leiter der Delegation ist allerdings keine eingeborene Gams, sondern wahlösterreichischer Piefke: Peter F. wird die Karawane über den Balkan in die Oase führen, und bei den täglichen Sitzungen des Sultans mit seinem Hofstaat vertreten. Ein herzliches Willkommen!

Der Sultan bedankt sich auch für das Engagament der Gruppe, durch die Vorbereitung in Wien kommt der Besuch des Literaten Gabriel Wolkenfeld zustande. Mehr hier: Gabriel Wolkenfeld liest in der Oase

Palastküchentratsch

Wer in der Oase im Auftrag des Sultan kocht muss immer mit unterschiedlichen Ansprüchen der durchreisenden Karawanen zurecht kommen. Wenn die Wanderarbeiter der Metallbiegergilde hier verweilen dann reicht es für gewöhnlich einen ganzen Ochsen am Spieß und viele gegrillte Lamas mit ausreichend fettiger Kartoffelbeilage vorzuhalten. Die Gaumen dieser Gäste sind nicht sehr verwöhnt, Vitamine sind verpönt, dafür fasst der Magen umso mehr.

Andere Besucher fragen hingegen nach weizenfreiem Vollkornbrot und fleischloser, gar veganer Kost in abwechslungsreicher frischer Darbietung. Die Angebote der Küche in der jüngsten Vergangenheit waren darauf nicht zu Hundert Prozent eingestellt. Das ist dem Sultan wohl bewusst, und er hat veranlasst, dass sich in dieser Saison zwei neue Köche demütig um den Gaumen der Gäste zu bemühen haben.

Der Mahlzeitenbeauftragte, Palastarzt Medicus, hat bereits sich bereits die Küche zur Brust und die Gestaltung eines Ohlala-Speiseplans in Angriff genommen. Beteiligt ist auch der Haremswächter, der – wie bereits zu lesen war – auch die Aufgabe des Vorkosters wahrnimmt. Beiden hat der Sultan bereits eine Ganzkörperrasur schon bei leichten Mängeln angedroht. Eine vergleichsweise milde Strafe, doch unser Sultan ist einfach kein Freund des Köpfens bei Sonnenaufgang. Die Haremsdamen hingegen wetzen schon lustvoll die Rasiermesser.

Bei Einbruch der Nacht lässt der Sultan rund um den Oasenmarkt wieder belegte Fladen sowie Köstlichkeiten in Form von orientalischem Fingerfutter anbieten.

 

 

Beim Barte des Sultans: ein neuer Haremswächter!

Schon im vergangenen Jahr ließ der Sultan inkognito im ganzen Erdenkreis nach einem verlässlichen Haremswächter suchen, und führte einige Gespräche auf seinem Ottomanen (Projekt Julio). Doch von den angereisten Bewerbern kam keiner in die engere Wahl, gab es doch bei allen, die vorsprachen, Dinge zu bemäkeln. Zu dünn, zu alt, zu feminin, zu erregt beim Anblick der Haremsdamen, zu viel Geschnatter über Alkohol in den Oasen, zu sexy für den männlichen Hofstaat.

Nun lässt Sultan Ibrahim Al-Schdaini verkünden, auf wen seine Wahl nun in der zweiten Runde der Auswahlzeremonie gefallen ist.

Wir begrüßen Jonassir El Arafadschi. Seine Kindheit war hart. Er musste Kinderarbeit in einer oriantalischen Teppichmanufaktur leisten, organisierte dort dann aber im zarten Alter von 13 Jahren durch Schreien und Jammern einen Weberaufstand. Nur knapp entkam er der Hinrichtung wegen Aufwiegelung , seitdem ist er auf der Flucht vor den Häschern verschiedener Kalifen, Scheichs und anderer Despoten. Er verdingte sich bei Ali Baba und den 40 Räubern. Zuletzt wurde er von wohlgesonnenen Freunden bei Nacht und Nebel in einen Unterschlupf des „Dattel-Großhandel der Beduinen (DGB)“ verbracht.

Nun gibt ihm der Sultan eine verantwortungsvolle Anstellung nicht nur als Harmeswächter, sondern auch als oberster Kamelreiter, als Vorkoster der Palastküche und Bestäuber im Rosengarten.

Wir haben ihm zum Dienstantritt ein paar Fragen gestellt.

 

Zunächst einmal deine Basics, bitte …

Alter: 28

Größe: 176

Gewicht: etwas zu viel

Augenfarbe: graubraun

ethnischer Hintergrund: ein Gemisch aus dem hohen Norden und dem wilden Osten

Eunuch oder nicht? Nein

Wenn nein, dann:

Familienstand (inklusive der Anzahl vorhandener Gattinnen): eine Partnerin

Warum dieser Berufswunsch, Haremswächter zu werden?

Als Haremswächter ist es meine Aufgabe die Haremsdamen zu unterrichten und das Budget zu verwalten. Das ist eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Als Hüter der Kasse komme ich mit vielen Menschen ins Gespräch, die zum Beispiel Geld wechseln wollen.

Wenn Du die Seite wechseln könntest: beschreibe Dich als Haremsdame …

Wissbegierig, aufgeschlossen und reinlich

Kaffee oder Tee?

Mokka!

Trägst Du Deinen Lieblingskaftan lieber uni, oder mit Motiv, oder gar mit einer aufgedruckten Botschaft? Erläutere bitte …

Je nach Laune, manchmal mit, manchmal ohne Motiv. Botschaften auf dem Kaftan richten sich meist gegen Rassismus, Sexismus oder Homophobie oder bekunden die Begeisterung für einen Fußballverein.

Trägst Du Flip-Flops oder Sandalen, oder lieber keins von beidem?

Flip-Flops trage ich schon lieber…

Hast Du ein Lama bei Dir, wenn Du unterwegs bist, oder bevorzugst andere Haustiere, oder bist Du Tierallergiker?

Lamas gibt es bei mir bevorzugt auf dem Teller.

Ist Dein Aussehen ein Relikt aus Deiner Zeit bei den Taliban?

Wenn es etwas gibt, wofür man den Hipstern dankbar sein kann, dann dafür, dass sie die Gesichtsbehaarung entpolitisiert haben.

Was zeigen Deine Tätowierungen und wo finden wir sie?

Die gibt es nicht und wird es auch nicht geben.

Turban oder Fes?

Ich finde beides eher unpraktisch, lieber oben ohne.

Wie heiß darf es in deinem Leben maximal sein, damit Du Dich wohlfühlst?

unter 30°C

Welche Suren aus 1001 Nächten inspirierten Dich in Deinem Leben besonders?

Ganz sicher Aladdin, allerdings in der Version von Walt-Disney von 1992, der erste Kinobesuch meines Lebens.

Was ist so toll am Dattel-Großhandel der Beduinen (DGB)?

Der DGB versucht den Dattelhandel so gerecht und human wie möglich zu gestalten. Faire Arbeitsbedingungen und Handelsbeziehungen sollten zwar eigentlich selbstverständlich sein. Sie müssen aber erkämpft werden. Ein letzter Erfolg war zum Beispiel der Mindestlohn. Aber darüber können wir sicherlich in der Oase noch ausführlicher und gerne auch kontrovers diskutieren.

Wie hältst Du es mit Tabak, Alkohol und Schweinefleisch?

Ist alles haram! Aber ich bin ja nicht religiös 😉

Welchem Ziel willst in diesem Sommer näherkommen?

Es ist mein erstes Jahr als Haremswächter und auch meine erste Saison in der Oase und beim DGB. Ich habe mir daher zunächst keine großen Ziele gesteckt.

© 2019 Zauber des Orients

Theme von Anders NorénHoch ↑